Bernd Clüver – "Junge mit der Mundharmonika" ist tot

28.07.2011 17:29

Er war „der Junge mit der Mundharmonika“: Schlager-Star Bernd Clüver, der sich mit seinen gefühlvollen Balladen monatelang in den deutschen Hitparaden hielt und zum Platten-Millionär wurde, ist tot. Der Sänger starb in der Nacht nach einem häuslichen Unfall im Alter von 63 Jahren, wie der Anwalt Helge Reich im Namen der Familie mitteilte.

Clüver lebte auf Mallorca und in Deutschland. Zu seinen Erfolgen gehören Songs wie „Der Kleine Prinz“, „Bevor Du einschläfst“ oder „Das Tor zum Garten der Träume“.

Nach Abitur und Bundeswehr hatte Clüver fünf Semester Jura studiert. Seinen Durchbruch erlebte der 1948 in Hildesheim geborene Schlagerstar, als er 1973 zum ersten Mal in Dieter Thomas Hecks ZDF-„Hitparade“ auftrat. „Der Junge mit der Mundharmonika“ eroberte sofort die Hitparade und blieb 27 Wochen lang an der Spitze.

Für Aufsehen sorgte Clüver, als er 1978 mit der Single „Mike und sein Freund“ als erster deutscher Schlagersänger über Homosexualität sang. Obwohl das Lied ein Chartserfolg wurde, durfte er damit nicht in der "Hitparade" auftreten. Auch musste er sich gegen Vorwürfe wehren, er sei selber schwul.

Clüvers Motto: "Wer immer Glück hat, weiß nicht, was Glück ist"

Ciao Bernd Clüver

Zurück