Nachrichten Handicap One

28.10.2011 14:35

Wertvolle Infobroschüren für Lungenpatienten

Mittlerweile sind acht Broschüren in der Reihe ‚Patienten schreiben für Patienten’ kostenlos erhältlich, in denen die Selbsthilfeorganisation Lungenemphysem-COPD Deutschland über Themen informiert, die für Patienten mit Atemwegs- und Lungenerkrankungen wie COPD, Lungenemphysem, Alpha-1-Antitrypsinmangel oder Lungenfibrose von besonderem Interesse sind.

Weiterlesen

09.09.2011 17:03

Patientenkongress zum Thema Sauerstoff-Langzeittherapie (LOT)

Vom 17. bis 18. September findet der 15. Patientenkongress zum Thema Sauerstoff-Langzeittherapie (LOT) in Bad Reichenhall statt. Vier Experten werden in ihren Vorträgen zur Lebensqualität unter einer Langzeit-Sauerstofftherapie Stellung nehmen hinsichtlich Probleme in der Partnerschaft, Reisen, Lebensqualität trotz schwerster Atemnot, oder mehr Sicherheit in einer neuen Wohnform.

Weiterlesen

06.09.2011 16:22

Begehbare Lunge: Gefahr schmutziger Luft kaum bewusst
Foto: organmodelle.de

Lunge: Einfluss der Umgebungsluft unterschätzt

Expertenappell zu mehr Verantwortung für das Atemorgan.Ständige Umwelteinflüsse sind ein wichtiger Faktor für Asthma, COPD, Lungenkrebs und andere Krankheiten der Lunge, werden jedoch meist übersehen. Das betonen die österreichischen Pneumologen (ÖGP) http://www.ogp.at anlässlich ihres Jahreskongresses am heutigen Dienstag in Wien.

Weiterlesen

05.09.2011 18:35

Cineol bei COPD und Asthma

Cineol ist die Reinsubstanz von Eukalyptus. Der in der Natur vorkommende Eukalyptus enthält 80% des nötigen Wirkstoffes, der in Soledum forte auf 100% angereichert wird. Man nimmt davon täglich 2-4 Kapseln, jeweils eine Kapsel ca. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Weiterlesen

05.09.2011 18:32

Zielgerichtete Therapien gegen Lungenkrebs

Eine Andockstelle für den wichtigsten Wachstumsfaktor von Lungenkrebszellen stellt der so genannte Epidermal-Growth-Factor-Receptor (EGFR) dar. Durch eine genetische Testung von Lungenkrebspatienten können Mutationen im EGFR-Gen entdeckt werden, die eine Behandlung mit so genannten Tyrosinkinase Inhibitoren (TKI) – und damit eine zielgerichtete Therapie gegen Lungenkrebs - ermöglichen.

Weiterlesen

22.07.2011 19:56

Zu viel Sitzen erhöht das Risiko für eine Lungenembolie erheblich

Frauen, die in ihrere Freizeit mehr als 41 Stunden pro Woche im Sitzen verbringen, entwickeln mehr als doppelt so häufig eine Lungenembolie wie Frauen, die in ihrer Freizeit weniger als 10 Stunden pro Woche sitzen. Denn körperliche Inaktivität ist eine der Hauptursachen für die Bildung eines Blutpfropfes, der die Lungengefäße verstopfen kann. Darauf machen die Lungenärzte der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) in Berlin aufmerksam.

Weiterlesen